27.07.2016 | Dr. Harry Funk
Artikelbild
Kandidat Dr. Harry Funk.
LIstenplatz 7: Dr. Harry Funk

Dr. Harry Funk, 53, Wirtschaftsberater, Kandidatur für den Stadtrat Jever, CDU
Als gebürtiger Jeveraner lebe ich gerne hier. Mit Leidenschaft und Verstand für Jever setze ich mich gerne als Stadtrat ein, Entscheidungen zur Erhaltung der Vorzüge der Stadt zu begleiten und neue Ideen einzubringen, um Fortschritte zu gestalten.
Bürger, Gewerbe, Handel, und Landwirtschaft unter einem Dach: LEBEN UND ARBEITEN IN JEVER! Dafür gute Bedingungen zu erhalten und zu schaffen, das ist mein Ziel! Gerne schaue ich der Verwaltung auch auf die Finger, dass die Ausgaben in vernünftigem Rahmen bleiben.

weiter

27.07.2016 | Rainer Dabitsch
Artikelbild
Stadtverbandsvorsitzender Rainer Dabitsch.
Listenplatz 3: Rainer Dabitsch

Rainer Dabitsch, 64, pensionierter Polizeibeamter, Kandidatur für den Stadtrat Jever und den Kreistag Friesland, CDU
Rainer Dabitsch war bereits vor 10 Jahren im Rat und verpasste mit nur 203 Stimmen 2011 den Einzug in das Stadtparlament. Als CDU-Stadtverbandsvorsitzender steht er auf Platz drei der Liste.
Vorrangig nennt Dabitsch den Erhalt der hervorragenden Schul- und Kindergartenlandschaft sowie die Schaffung einer zukunftsfähigen machbaren Verkehrsinfrastruktur mit dem Focus auf die Radfahrer ausgerichtet. Über allem stehen geordnete Finanzen. Schwerpunkt der CDU ist die Wirtschaftsentwicklung um mit den daraus entstehenden Arbeitsplätzen jungen Menschen eine Arbeitschance an ihrem Wohnort zu geben und die Stärkung und der Schutz von Familien.

weiter

26.07.2016 | Stephan Eden
Artikelbild
Kandidat Stephan Eden.
Listenplatz 9: Stephan Eden

Stephan Eden, 43, Hotelier, Kandidatur für den Stadtrat Jever, CDU
Ich möchte nicht zu denen gehören, die nur meckern, sondern zu denen, die etwas machen. In vielen Gesprächen mit Politikern wurde mir gesagt – dann kandidiere doch. Und genau das mache ich jetzt. Ich habe zwei Kinder. Ich möchte, dass sie die Chance haben, hier in Jever nicht nur aufzuwachsen, sondern auch ihr weiteres Leben gestalten können.
Eine faire und transparente Fremdenverkehrsabgabe in Jever, die dann auch wirklich für die Förderung des Fremdenverkehrs in unserer Stadt verwendet wird. Grundsätzlich setze ich mich dafür ein, dass wir stärker betriebswirtschaftlich auf die Themen blicken, die in Rat und Verwaltung diskutiert werden. Es macht ja keinen Sinn, stets Dinge zu wünschen, wenn wir sie nicht bezahlen können. Dazu gehört vor allem auch, die Folgekosten von Entscheidungen zu sehen und in die Entscheidungsfindung mit einfließen zu lassen. Und mir persönlich ist es ganz wichtig, nicht mehr nur von interkommunaler Zusammenarbeit zu sprechen, sondern das in den kommenden fünf Jahren überall dort, wo es sinnvoll ist, auch konkret werden zu lassen.

weiter

26.07.2016 | Sebastian Werl
Listenplatz 11: Sebastian Werl

Sebastian Werl, 33, Journalist, Kandidatur für den Stadtrat Jever, CDU
Sebastian Werl kandidiert bei der Kommunalwahl 2016 das erste Mal für ein politisches Amt – einen Sitz im Rat der Stadt Jever. Er ist Journalist und arbeitet derzeit als Pressesprecher der stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Gitta Connemann.
Stark machen möchte sich Werl für die digitale Infrastruktur in der Marienstadt: „Weiße Flecken müssen schnell beseitigt werden. Denn sowohl Betriebe, wie auch Privathaushalte erwarten eine solide und flächendeckende Versorgung. Bieten wir diese nicht, stellen wir uns selbst ins Abseits.“ Darüber hinaus möchte der Christdemokrat sich für die Attraktivität der Marienstadt einsetzen. Besonders mit Blick auf den Tourismus müsse man, Werls Meinung nach, die Pfunde mit denen Jever wuchern kann noch mehr betonen und pflegen.

weiter

26.07.2016 | Andrea Remmers
Listenplatz 6: Andrea Remmers

Andrea Remmers, 53, kfm. Angestellte, Kandidatur für den Stadtrat Jever, CDU
Dieses ist meine erste Kandidatur bei einer Kommunalwahl, für mich somit Neuland. Ehrenamtlich bin ich im Reitsport tätig und in einigen sportlichen Gremien vertreten.
Unsere Stadt muss lebendig sein, durch eine vielseitige Vereinslandschaft und leistungsstark durch den Erhalt und der Schaffung von Arbeitsplätzen, Wohnraum für jung und alt, Erhalt aller Schulformen und ausreichend Betreuungsplätze für die Jüngsten. Mein Ziel ist eine tolerante, weltoffene Stadt. Jever sollte für alle Altersklassen interessant und attraktiv sein.

weiter