16.10.2018 | Dr. Matthias Bollmeyer
Baukindergeld ersetzt Familienförderung
CDU stellt Antrag mit Grünen und FDP

Die Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP im Rat der Stadt Jever haben jetzt gemeinsam beantragt, dass ab dem Haushaltsjahr 2019 die Familienförderung für den Erwerb von Bauland in der Stadt Jever entfällt.
Durch die Einführung des so genannten Baukindergeldes auf Bundesebene, das rückwirkend zum 1. Januar 2018 gezahlt wird, existiere jetzt eine entsprechende Förderung für Familien in einem finanziell größeren Rahmen. „Die Streichung der bisherigen kommunalen Förderung schafft der Stadt Jever und ihrem Haushalt an anderer Stelle wertvolle Freiräume“, sind sich die Fraktionsvorsitzenden Dr. Matthias Bollmeyer, Beate Berghaus und Karl Oltmanns einig.


08.10.2018 | Sebastian Werl
CDU-Stammtisch soll Menschen miteinander ins Gespräch bringen
Einladung zum nächsten Termin

Am Donnerstag, 11. Oktober 2018 lädt der CDU-Stadtverband zum Stammtisch ein. Ab 19:00 Uhr sind Bürgerinnen und Bürger eingeladen in der "Auszeit" der "Pütt" am Alten Markt 6 wieder miteinander ins Gespräch zu kommen. Bei dieser Gelegenheit können Probleme diskutiert und Wünsche geäußert werden. Zwanglos soll dieses Angebot den Kontakt zur Lokalpolitik erleichtern.


13.09.2018 | Dr. Matthias Bollmeyer
Artikelbild
Fraktionsvorsitzender Dr. Matthias Bollmeyer.
Weitere Verbesserung gegen Überflutung
Baumaßnahme im Harlinger Weg

„In der ersten Wochenhälfte dieser Woche wurden von einer Tiefbau-Firma im Auftrag der EWE wie angekündigt die Schächte des Schmutzwasserkanals im unteren Bereich des Harlinger Wegs mit verschlossenen Deckeln versehen“, sagt Dr. Matthias Bollmeyer, CDU-Ratsherr und Bauausschussvorsitzender der Stadt Jever. Dadurch soll verhindert werden, dass bei Starkregen das Oberflächenwasser im Harlinger Weg in die Schmutzwasserkanalisation läuft und im tiefer gelegenen Stadlander Weg mitsamt Fäkalien wieder austritt. „Dies ist ein weiterer Schritt, der zur Entlastung der Lage im Stadlander Weg beitragen wird“, freut sich Bollmeyer, der diese Thematik bereits seit längerer Zeit politisch begleitet. Demnächst soll noch der Regenwasserablauf im Bereich des Bahnübergangs am Moorlandsweg durch eine Kanalbegradigung verbessert werden.


04.09.2018 | Dr. Matthias Bollmeyer
CDU will Möglichkeiten prüfen

Als Fraktionsvorsitzender der CDU im jeverschen Stadtrat teilt Dr. Matthias Bollmeyer mit, dass seine Fraktion beantragt hat, den Einsatz von „ParkNow“ zur Zahlung von Parkgebühren mittels App, SMS, Anruf oder Web in der Stadt Jever zu prüfen. Besonders Kleingeld verliere zunehmend an Bedeutung gegenüber anderen Zahlungsmöglichkeiten, weshalb es sinnvoll erscheine, auch in Jever das bargeldlose Bezahlen von Parkscheinen per Mobiltelefon anzubieten. „Für den Einsatz von „ParkNow“ muss die Stadt Jever abgesehen von späteren Veränderungen einmalig kostenfrei sämtliche Parkflächen, Tarife und Zeitbegrenzungen in das System von „ParkNow“ eingeben, die Automaten mit Aufklebern kennzeichnen und wenigstens ein dienstliches Smartphone zur Parkscheinkontrolle mit „ParkNow“ anschaffen“, erklärt CDU-Ratsherr Leon von Ewegen, der die Idee maßgeblich eingebracht hat.

weiter

30.08.2018 | Dr. Matthias Bollmeyer
Antrag zum Bahnhofsumfeld
Infrastruktur für Radfahrer verbessern

Wie die jeversche CDU-Ratsfraktion jetzt in einer Pressemitteilung schreibt, hat sie kürzlich beantragt, dass die Stadt Jever die Infrastruktur für Fahrradfahrer bzw. Fahrradpendler im Umfeld des jeverschen Bahnhofs verbessert. „Die Bedingungen, zu denen Fahrradfahrer und bahnreisende Fahrradpendler ihre Räder am jeverschen Bahnhof abstellen können, sind defizitär und deutlich verbesserungswürdig“, sagt CDU-Ratsherr Leon von Ewegen, der sich der Problematik angenommen hat. Eine Prüfung, wie diese Situation anhaltend verbessert werden kann und wer daran neben der Stadt beteiligt werden muss, sei dringend notwendig, meint er.